Nintex Workflow 2010 Handbuch (User Manual, Help)

image

Wegen der Wichtigkeit des Dokuments möchte ich auf dieses Handbuch gesondert hinweisen:

Nintex Workflow 2010 User Manual (Help File) in PDF

Sie finden darin die komplette Beschreibung aller Activities, Webparts, Einstellungen und Konfigurationsmöglichkeiten.

Alle "User Guides und Help Files" finden Sie hier:
http://connect.nintex.com/files/folders/user_guides_and_help_files_nw2010/default.aspx

Alle "Tutorials and How-Tos" finden Sie hier:
http://connect.nintex.com/files/folders/tutorials_and_how_tos_nw2010/default.aspx

Die "Installation Guides" gibt es hier:
englisch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_Installation_Guide_English.pdf
deutsch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_Installation_Guide_German.pdf

Advertisements

Ressourcen für Nintex Workflow 2010

In diesem Beitrag finden Sie wichtige Ressourcen zu Nintex Workflow 2010. Ich werde den Beitrag laufend ergänzen.

image

Produkt Seite:
http://www.nintex.com/en-US/Products/Pages/NintexWorkflow2010.aspx

Produkt Broschüre:
englisch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_flyer_English.pdf
deutsch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_flyer_German.pdf

Systemvoraussetzungen:

image

Editionen Vergleich:
englisch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW_Edition_Comparison_Table_English.pdf
deutsch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW_Edition_Comparison_Table_German.pdf

Nintex Connect:
http://connect.nintex.com/

Nintex Workflow 2010 Forum:
http://connect.nintex.com/forums/default.aspx?GroupID=27

Nintex Workflow 2010 Downloads:
http://connect.nintex.com/files/29/default.aspx

Hier finden Sie Installationsanleitungen, Hilfe-Dateien (s.u.), Technische Hilfen, das SDK, Tutorials und How-To’s sowie kostenlose Workflow Add-Ons (Activities)

image

Tipp: Nintex Workflow 2010 Hilfe (PDF Version)
http://nintexdownload.com/sl/supportfiles/NintexWorkflow2010UserManual.pdf

Nintex Workflow 2010 Support Seite (FAQ, Installation Guide, SDK, Help):
http://www.nintex.com/en-US/Support/Pages/default.aspx

Nintex Workflow 2010 for Project Server 2010 Produkt Seite:
http://www.nintex.com/en-US/Products/Pages/NintexWorkflowForProjectServer2010.aspx

Auf dieser Seite finden Sie auch wieder obige Links zu Produkt Broschüre, Systemvoraussetzungen, Installationsanleitungen sowie den Link zu Nintex Connect, wo es auch wieder eigene Nintex Workflow for Projekt Server Rubriken gibt.

Blogs:
Razor.Net – Posts tagged with "Nintex"
Let’s SharePoint (Filter auf Nintex, Nintex Workflow oder Nintex Best Practice setzen!)
Meine Blog-Beiträge zu Nintex
Meine Links zu Nintex Workflow bei Trunk.ly

Komplexe Workflows für SharePoint mit Nintex Workflow

image

Draw it, not code it:

Nintex Workflow ermöglicht es Ihrem Unternehmen, komplexe Workflows auf Basis von Microsoft SharePoint einfach und schnell über den Webbrowser zu erstellen.

In meinen ersten Blogbeitrag über Nintex Workflow möchte ich Ihnen hilfreiche Links und eine kurze Einführung zur Verfügung stellen. Auf den folgenden Produktseiten können Sie sich einen ersten Funktionsüberblick verschaffen, 30-tägige Testlizenzen anfordern, Demos ansehen und technische Dokumentationen herunterladen:

Nintex Workflow 2007
Nintex Workflow 2010

Mit dem Produkt können selbst komplexe Workflows ohne Programmierung erstellt werden. Das Tool ist im Gegensatz zum SharePoint Designer direkt in SharePoint integriert. Es wird keine zusätzliche Software auf dem Client Rechner benötigt.
Nintex Workflow 2010 bietet einfach zu bedienende und gleichzeitig mächtige Werkzeuge für Fachanwender und Prozessverantwortliche zur Ergänzung – nicht Ersetzung – der in Microsoft SharePoint 2010 vorhandenen Workflow-Infrastruktur. Bitte beachten Sie, dass es sowohl eine Standard als auch eine Enterprise Version gibt (diese sind jedoch nicht in Zusammenhang mit der Standard bzw. Enterprise Version von SharePoint zu sehen!). Eine Übersicht über die Funktionsunterschiede können Sie sich auf obigen Produktseiten unter“Product Brochure“ in der jeweiligen Sprache herunterladen. Sowohl für 2007 als auch 2010 gibt es ein SDK zum Download.

Besonders hinweisen möchte ich Sie auf die Hilferessourcen unter diesem Link:
Nintex Connect – http://connect.nintex.com/

Dort finden Sie

image

Ich benutze Nintex nun schon seit über 2 Jahren in der Version 2007, seit gestern in der Version 2010. Der Anschaffungspreis ist nicht ganz gering, aber wer schon mal mit Visual Studio bzw. SharePoint Designer einen komplexen Workflow designt hat, der wird die Möglichkeiten und Funktionen von Nintex sehr schnell zu schätzen wissen und der ROI wird sich innerhalb kürzester Zeit einstellen. Die Fülle an vordefinierten und im Tageschäft nutzbaren Activities ist immens!

Links:
Nintex Workflows: Eine alternative zu SharePoint Designer und Visual Studio

Office der Zukunft

Gerade habe ich folgendes Whitepaper der Experton Group gelesen, das ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Es richtet sich insbesondere an Geschäftsführer und HR-Verantwortliche aus mittelständischen und größeren Unternehmen. Der Titel sagt eigentlich schon alles:

Office der Zukunft – warum viele Unternehmen die Neuausrichtung verpassen und wo die Herausforderungen liegen…

Bitte benutzen Sie die Schaltflächen unten im Bild, um sich das Dokument bspw. im Vollbild-Modus anzuschauen. 20 Seiten, die sich lohnen zu lesen!
Wenn Ihnen die eingebettete Slideshare-Präsentation bspw. im RSS-Feed nicht angezeigt wird, dann ist diese unter ‚Links‘ auch nochmal direkt als Link zu finden.

Links:
Link zum Whitepaper auf Slideshare
Experton – Das Unternehmen
Office 2010 – Für die Arbeit
Microsoft Office 2010 Startseite

Tipp: Trunk.ly – Never forget a link again!

Wer wie ich viel im Internet liest, muss die ganzen Informationen ja auch irgendwo verarbeiten, ablegen und organisieren. Auf der einen Seite unterstützt mich Microsoft OneNote, auf der anderen Seite mein Blog und mein Twitter Feed. Lange habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, wie ich die speziell online abgelegten Links (Facebook, Twitter, Blog, RSS) such- bzw. findbar bekomme – ohne die ganzen Links nochmals in ein Medium wie bspw. Delicious einzutragen und zu verschlagworten (taggen). Das ganze sollte also mehr oder minder automatisch von statten gehen.

Durch einen Blogbeitrag von oneforty bin ich auf Trunk.ly gestoßen:

image

Nachdem man sich online registriert hat, kann man sich zu folgenden Services verbinden:

image

Nach einer kurzen Wartezeit hat Trunk.ly alle Links aus verbunden Services gecrawlt! Weiter werden auch die Webseiten, auf die die Links verweisen, indiziert! Die Seite ist ähnlich wie Twitter aufgebaut:

image

Als Tags verwendet Trunk.ly die Hashtags von Twitter. Die Links werden absteigend nach dem Veröffentlichungsdatum des Tweets, Blog-Beitrags, Links, etc. sortiert. Über "Add Link" kann man auch manuell einen Link hinzufügen. In den Profileinstellungen kann man zusätzlich diverse Benachrichtigungen konfigurieren und ebenso, ob Die Linksammlung öffentlich oder privat ist (Privacy).

Links:
How to: Keep Up with Social Media News
Trunk.ly
Trunk.ly Blog
Trunk.ly Help
packrati.us
Flipboard
Instapaper

Limit der angezeigten Freunde im Facebook Newsfeed erhöhen

Standardmäßig werden im Newsfeed von Facebook "nur" der Feed von 250 Kontakten gelistet. Um diese Anzahl zu erhöhen, scrollen Sie bitte in Ihrem Browser bis ans Ende des Newsfeeds zu dieser Schaltfläche und klicken "Optionen bearbeiten":

image

Anschließend können Sie in den "Einstellungen für die Neuigkeiten" die Anzahl erhöhen:

image

Bitte beachten Sie, dass die maximale Anzahl 5000 beträgt.

Weiter können Sie in diesem Fenster auch ausgeblendete Feeds wieder einblenden, indem Sie das "x" hinter dem jeweiligen Kontakt bzw. der jeweiligen Fan-Page klicken. Ebenso haben Sie hier die Möglichkeit die Hauptmeldungen (Live-Meldungen/-Feeds) anzupassen. In den Hauptmeldungen werden automatisch die Freunde angezeigt, von denen Facebook glaubt, dass Sie an ihnen besonders interessiert sind.

Einbinden von YouTube Videos auf SharePoint 2010 Seiten

Vor kurzem kam die Frage auf, wie man am besten YouTube Videos in SharePoint Seiten einbindet (embedded). Out-of-the-Box gibt es dazu keine einfache Funktionalität. Bloßes Copy & Paste in den HTML Editor des Inhalts-Editor-Webparts führen zu keinem Erfolg, da der Editor den eingefügten Code nochmals modifiziert/encodiert (XHTML). Ich habe nun zwei Lösungen gefunden:

  1. man benutzt den HTML Form Web Part und bindet den auf der YouTube abgerufenen Code in den Quelltext-Editor des Webparts ein:

    image

    image 

  2. man speichert den bei YouTube abgerufenen Code in einet Text-Datei (Bsp.: youtube.txt), lädt die Datei in die Websiteobjekte-Bibliothek (Site Assets), fügt einen Inhalts-Editor Webpart auf der Seite hinzu und verlinkt in den Eigenschaften des Webparts die Textdatei

    Bisschen umständlicher, klappt aber genauso.

Anschließend ist das gewünschte Video eingebettet abspielbar in SharePoint. Das ganze funktioniert sowohl bei nativen als auch bei wikibasierten SharePoint Seiten.

image

So – wenn mir jetzt noch jemand verrät wie man ein YouTube Video auf einfache, anwenderfreundliche Weise (ohne JavaScript etc.) in einen SharePoint Blogbeitrag (über den Windows Live Writer wird lediglich ein Bild des Videos eingebunden – beim Klick darauf öffnet sich dann aber das Video auf der YouTube-Seite und nicht eingebettet) und in eine Ankündigung eingebunden bekommt, wäre das klasse!

Schade, dass das ganze nicht einfacher mit OOB-Mittel geht…

Links:
Embedding Flash Video in SharePoint Blogs
Video Blogging with JavaScript and the Media Web Part

iGoogle Gadgets in SharePoint 2010 einbinden

Konnte man in SharePoint 2007 ein iGoogle Gadget durch den in den Quelltext-Editor eines Inhalts-Editor-Webparts (Content Editor Webpart, CEWP) kopierten Code auf eine SharePoint Seite einbinden (Anleitung), so hat sich die Vorgehensweise in SharePoint 2010 etwas verändert. Benutzt man nämlich – wie bisher gewohnt – den HTML-Editor ("HTML-Quelle bearbeiten") des Inhalts-Editor-Webparts, dann erhält man folgende Meldung:

image

Anschließend wird das Gadget nicht, fehlerhaft oder mehrfach auf der Seite dargestellt Trauriges Smiley

Nach ein bisschen stöbern, bin ich auf diesen neuen Webpart gestoßen:
HTML Form Web Part

image

Nachdem man ihn zu der Seite hinzugefügt hat, kann über einen Quelltext-Editor wieder den Code des Gadgets einfügen:

image

Und siehe da, das Gadget erscheint ohne Fehlermeldung wieder auf der Seite:

image

Links:
The New CEWP in SharePoint 2010