Troubleshooting User Profile Application Service (UPS)

Beim Versuch in einer Testumgebung den User Profile Application Service einer SharePoint Server 2010 Farm zu Konfigurieren, bin ich auf diverse Probleme gestoßen. Eigentlich wollte ich mich beim Einrichten an den hervorragenden Artikel von Spencer Harbar halten:

Rational Guide to implementing SharePoint Server 2010 User Profile Synchronization

Aber soweit kam ich erst einmal gar nicht. Der Reihe nach:

In der Zentraladministration wollte ich unter "Manage Services on Server" den "User Profile Synchronisation Service" manuell starten. Dieser stand anschließend mehrere Stunden auf "Starting". Der Stop-Button war leider nicht mehr aktiv. In einem weiteren Artikel von Spencer Harbar (“Stuck on Starting”: Common Issues with SharePoint Server 2010 User Profile Synchronization) bekam ich den Tipp, den UPS zu löschen und eine neue anzulegen. Das Löschen des zugehörigen Proxy ging problemlos, doch beim Löschen der eigentlichen Service Application hing ich wieder stundenlang in einer Schleife und der UPS konnte nicht gelöscht werden. In diesem Forumsbeitrag habe ich dann einen STSADM-Befehl gefunden, um die Service Applikation per Kommandozeile zu löschen:

stsadm -o deleteconfigurationobject -id

(die ‚id‘ erhält man in der Statuszeile des Internet Explorers, wenn man mit der Maus über den Link der Service Application fährt)

Beispiel:
stsadm -o deleteconfigurationobject -id 97s2fgd9-453k-3423-f334-8r78jd3bv2t6

Nach wie vor stand aber der "User Profile Synchronisation Service" auf "Starting". Beim Aufruf von "Review Job Definitions" kam folgende Fehlermeldung hinzu: "Operation is not valid due to the current state of the object"

image

Nun galt es also zuerst alle zugehörigen Timerjobs zu beenden, um später den Service selbst stoppen zu können. Über die "SharePoint 2010 Management Shell" (ausgeführt als Administrator) bekam ich mit dem PowerShell-Befehl

Get-SPTimerJob

einen Überblick über alle Timerjobs der Farm. Dort konnte man durch den Befehl

Get-SPTimerJob | where {$_.DisplayName -eq $null}

Quelle: Review job definition link in CA – Monitoring – Timer Jobs error

die Auswahl einschränken – und wie erwartet waren es die Timerjobs zum "User Profile Synchronisation Service", die die Probleme verursachten. Man erkennt dies bspw. an einem seltsamen Wert unter "Last Run": 01.01.0001  00:00:00. Mit dem Befehl

Get-SPTimerJob | where {$_.name -match "User Profile Service*"} |  % { $_.Delete()}"

Quelle: User Profile Service

beendete ich die fehlerhaften Timerjobs. Nun ging es daran, die GUID des Services herauszufinden, um ihn anschließend per Kommandozeile zu stoppen:

Get-SPServiceInstance > C:\file.txt

in der Textdatei finden man dann die GUID des Service.

Stop-SPServiceInstance [userprofilesynchronizationservice GUID]

Quelle: User Profile Synchronization Service will not start

Die Anzeige springt nun von "Provisioning" auf "Unprovisioning" um:

getspserviceinstance

Nun stand der "User Profile Synchronisation Service" immerhin schon mal auf "Stopping". Doch auch dieser Zustand blieb mehrere Stunden unverändert stehen… Die folgenden Befehle brachten den "User Profile Synchronisation Service" dann endgültig zum Stoppen:

stsadm -o enumservices > c:\services.txt

Dadurch erhält man eine Liste aller Services mit dem zugehörigen internen Servicenamen.

Beispiel:
stsadm -o provisionservice -action stop -servicetype "Microsoft.Office.Server.Administration.ProfileSynchronizationService, Microsoft.Office.Server.UserProfiles, Version=14.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=71e9bce111e9429c" -servicename FIMSynchronizationService

Quelle: User Profile Service Synchronization Service Stuck in "Stopping" State

Danach kurz die Windows Event Logs gecheckt – alles in Ordnung. Nun habe ich eine neue User Profile Service Application manuell angelegt. Soweit hat alles geklappt. Wollte ich jedoch über den Button "Manage" in die Konfigurationseinstellungen gelangen, so erhielt ich folgende Fehlermeldung:

image

Dieser Blogbeitrag inkl. Kommentare brachte mich in diesem Fall weiter: IIS Reset und unter "Manage Services on Server" manuell zumindest den "User Profile Service" starten. Danach kam ich problemlos über "Manage" auf die Konfigurationsseite des UPS.

So und nun ein neuer Versuch… Cooles Smiley

Ressourcen:
Remove all Service Applications from SharePoint 2010 farm with PowerShell
TechNet: Delete a service application
The User Profile Synchronization service does not start on a stand-alone installation of SharePoint Server 2010
TechNet: Configure profile synchronization
Steve Chen about User Profile Sync
Configuring User Profiles in SharePoint Server 2010

Advertisements

Nintex Workflow 2010 – Neuerungen einzelner Activities

Als erstes möchte ich Ihnen die Nintex Workflow 2010 Help (User Manual / Handbuch) ans Herz legen. Dort werden alle Activities und deren Optionen ausführlich beschrieben. Sie finden das PDF unter folgendem Link:

http://nintexdownload.com/sl/supportfiles/NintexWorkflow2010UserManual.pdf

Weiter unten verweise ich immer wieder auf entsprechende Seiten aus dem Handbuch, wo Sie die genaue Anleitung zur Activity nachlesen können.
Weitere Anleitungen, Hilfen, Downloads etc. zu Nintex Workflow 2010 finden Sie bei Nintex Connect.

Anknüpfend an diesen Blogbeitrag möchte ich nun neue Activities und Konfigurationsmöglichkeiten etwas genauer betrachten.

Benachrichtigung senden:
Dort haben Sie nun die Möglichkeit eine Anlage an ein Mail zu hängen.

image

Bedingung festlegen / Ausführen wenn:
Sie können nun auf (verknüpfte) Nachschlagelisten (S.444) und auf Benutzerprofile zugreifen (S.446).

imageimage

Dokument konvertieren:
Diese neue Activity bietet die Möglichkeit, ein Dokument (bspw. anhand einer Bedingung) in folgende Formate zu konvertieren:

image

Voraussetzung zur Nutzung ist die Aktivierung des "Document Conversion" Features in der Zentraladministration.

Exchange Activities:
Neben der bekannten Mailfunktionalität bietet Nintex Workflow nun auch folgende Exchange Server Activities:

  • Termin erstellen
  • Aufgabe erstellen
  • Terminvorschläge erhalten

Integration Activities:
Mithilfe dieser Activities kann man Daten von diversen Drittsystemen empfangen und an selbige senden:

  • Business Data Catalog (BDC)
  • BizTalk Server
  • SQL Server
  • Webservices
  • Webanforderungen
  • XML
  • SharePoint Suchabfragen
  • SharePoint Benutzerprofile
  • LDAP
  • Excel Services
  • Microsoft Dynamics (Navision)

Benutzerkontenverwaltung:

image

Neu dazugekommen ist die Möglichkeit, die OCS (Microsoft Office Communication Server/Lync) Einstellungen im AD vorzunehmen.
Bei der AD-Benutzerkontenverwaltungen stehen nun alle Standardfelder zur Verfügung. Sogar das Einbinden benutzerdefinierter Felder ist nun möglich.

image

Ansonsten kann ich nur jedem empfehlen, die Testversion herunterzuladen und alles ausgiebig zu testen. Es stecken so viele neue Konfigurationsmöglichkeiten im Detail. Um einen Überblick zu bekommen, sollten Sie "einfach" mal alle Activities per Drag & Drop in einen Workflow ziehen und die kompletten Optionen durchschauen. Hilfe und Erklärungen finden Sie im mehrfach erwähnten User Manual. Wirklich jede Neuerung und Option vorzustellen würde die Grenze dieses Blogs sprengen. Ich bin jedenfalls begeistert von der Vielfalt der Möglichkeiten in der neuen Nintex Workflow Version 2010!

Links:
Tutorials and How-Tos
Nintex Workflow 2010 – Neuerungen auf den ersten Blick

Nintex Workflow 2010 Handbuch (User Manual, Help)

image

Wegen der Wichtigkeit des Dokuments möchte ich auf dieses Handbuch gesondert hinweisen:

Nintex Workflow 2010 User Manual (Help File) in PDF

Sie finden darin die komplette Beschreibung aller Activities, Webparts, Einstellungen und Konfigurationsmöglichkeiten.

Alle "User Guides und Help Files" finden Sie hier:
http://connect.nintex.com/files/folders/user_guides_and_help_files_nw2010/default.aspx

Alle "Tutorials and How-Tos" finden Sie hier:
http://connect.nintex.com/files/folders/tutorials_and_how_tos_nw2010/default.aspx

Die "Installation Guides" gibt es hier:
englisch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_Installation_Guide_English.pdf
deutsch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_Installation_Guide_German.pdf

Ressourcen für Nintex Workflow 2010

In diesem Beitrag finden Sie wichtige Ressourcen zu Nintex Workflow 2010. Ich werde den Beitrag laufend ergänzen.

image

Produkt Seite:
http://www.nintex.com/en-US/Products/Pages/NintexWorkflow2010.aspx

Produkt Broschüre:
englisch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_flyer_English.pdf
deutsch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW2010_flyer_German.pdf

Systemvoraussetzungen:

image

Editionen Vergleich:
englisch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW_Edition_Comparison_Table_English.pdf
deutsch – http://nintexdownload.com/Nsupport/NW_Edition_Comparison_Table_German.pdf

Nintex Connect:
http://connect.nintex.com/

Nintex Workflow 2010 Forum:
http://connect.nintex.com/forums/default.aspx?GroupID=27

Nintex Workflow 2010 Downloads:
http://connect.nintex.com/files/29/default.aspx

Hier finden Sie Installationsanleitungen, Hilfe-Dateien (s.u.), Technische Hilfen, das SDK, Tutorials und How-To’s sowie kostenlose Workflow Add-Ons (Activities)

image

Tipp: Nintex Workflow 2010 Hilfe (PDF Version)
http://nintexdownload.com/sl/supportfiles/NintexWorkflow2010UserManual.pdf

Nintex Workflow 2010 Support Seite (FAQ, Installation Guide, SDK, Help):
http://www.nintex.com/en-US/Support/Pages/default.aspx

Nintex Workflow 2010 for Project Server 2010 Produkt Seite:
http://www.nintex.com/en-US/Products/Pages/NintexWorkflowForProjectServer2010.aspx

Auf dieser Seite finden Sie auch wieder obige Links zu Produkt Broschüre, Systemvoraussetzungen, Installationsanleitungen sowie den Link zu Nintex Connect, wo es auch wieder eigene Nintex Workflow for Projekt Server Rubriken gibt.

Blogs:
Razor.Net – Posts tagged with "Nintex"
Let’s SharePoint (Filter auf Nintex, Nintex Workflow oder Nintex Best Practice setzen!)
Meine Blog-Beiträge zu Nintex
Meine Links zu Nintex Workflow bei Trunk.ly

Wie erstellt man unter Nintex Workflow 2010 einen Listen-Workflow?

Nach der Installation von Nintex Workflow 2010 möchte man natürlich gleich mal einen Workflow in einer Liste anlegen. Doch wo ist nur das Icon dafür geblieben? Zuerst findet man die Einstellungen unter den Websiteaktionen sowie in den Websiteeinstellungen:

imageimage

In diesen beiden Menüs kann man jedoch nur die allgemeinen Einstellungen für die Websitesammlung tätigen bzw. (wiederverwendbare) Seiten- bzw. Websitesammlungs-Workflows anlegen. Das sind Workflows, die unabhängig von einer Liste laufen, bspw. Versenden einer Nachricht egal in welcher Liste ein bestimmter Benutzer eine Änderung gemacht hat.

Doch in einer Liste – auf den ersten Blick – keine Spur von einem Nintex-ähnlichen Logo. Nach ein bisschen Suchen habe ich die Einstellung dann gefunden:

image

Dann kann’s ja losgehen Zwinkerndes Smiley !

Ressourcen:
User Guides and Help Files NW2010

Stolperfalle bei SharePoint Server 2010 Installation: SQL Fehler 18456

Nachdem man SharePoint 2010 installiert hat, wird man aufgefordert den SharePoint Products and Technologies Configuration Wizard zu starten. An dieser Stelle will der Wizard die Verbindung mit dem Datenbankserver aufbauen:

image

Dieser Versuch schlägt mit der Meldung "Configuration failed" fehl! Versucht man sich anschließend auf dem Datenbankserver im SQL Management Studio mit dem Farm Administrator Account einzuloggen, erhält man folgende Meldung:

image

Grund dafür sind fehlende Berechtigungen im SQL Server. Abhilfe schafft dieser KB-Artikel:

deutsch: http://support.microsoft.com/kb/889646
englisch: http://support.microsoft.com/kb/889646/EN-US

Links:
Understanding "login failed" (Error 18456) error messages in SQL Server 2005

Einbinden von YouTube Videos auf SharePoint 2010 Seiten

Vor kurzem kam die Frage auf, wie man am besten YouTube Videos in SharePoint Seiten einbindet (embedded). Out-of-the-Box gibt es dazu keine einfache Funktionalität. Bloßes Copy & Paste in den HTML Editor des Inhalts-Editor-Webparts führen zu keinem Erfolg, da der Editor den eingefügten Code nochmals modifiziert/encodiert (XHTML). Ich habe nun zwei Lösungen gefunden:

  1. man benutzt den HTML Form Web Part und bindet den auf der YouTube abgerufenen Code in den Quelltext-Editor des Webparts ein:

    image

    image 

  2. man speichert den bei YouTube abgerufenen Code in einet Text-Datei (Bsp.: youtube.txt), lädt die Datei in die Websiteobjekte-Bibliothek (Site Assets), fügt einen Inhalts-Editor Webpart auf der Seite hinzu und verlinkt in den Eigenschaften des Webparts die Textdatei

    Bisschen umständlicher, klappt aber genauso.

Anschließend ist das gewünschte Video eingebettet abspielbar in SharePoint. Das ganze funktioniert sowohl bei nativen als auch bei wikibasierten SharePoint Seiten.

image

So – wenn mir jetzt noch jemand verrät wie man ein YouTube Video auf einfache, anwenderfreundliche Weise (ohne JavaScript etc.) in einen SharePoint Blogbeitrag (über den Windows Live Writer wird lediglich ein Bild des Videos eingebunden – beim Klick darauf öffnet sich dann aber das Video auf der YouTube-Seite und nicht eingebettet) und in eine Ankündigung eingebunden bekommt, wäre das klasse!

Schade, dass das ganze nicht einfacher mit OOB-Mittel geht…

Links:
Embedding Flash Video in SharePoint Blogs
Video Blogging with JavaScript and the Media Web Part

iGoogle Gadgets in SharePoint 2010 einbinden

Konnte man in SharePoint 2007 ein iGoogle Gadget durch den in den Quelltext-Editor eines Inhalts-Editor-Webparts (Content Editor Webpart, CEWP) kopierten Code auf eine SharePoint Seite einbinden (Anleitung), so hat sich die Vorgehensweise in SharePoint 2010 etwas verändert. Benutzt man nämlich – wie bisher gewohnt – den HTML-Editor ("HTML-Quelle bearbeiten") des Inhalts-Editor-Webparts, dann erhält man folgende Meldung:

image

Anschließend wird das Gadget nicht, fehlerhaft oder mehrfach auf der Seite dargestellt Trauriges Smiley

Nach ein bisschen stöbern, bin ich auf diesen neuen Webpart gestoßen:
HTML Form Web Part

image

Nachdem man ihn zu der Seite hinzugefügt hat, kann über einen Quelltext-Editor wieder den Code des Gadgets einfügen:

image

Und siehe da, das Gadget erscheint ohne Fehlermeldung wieder auf der Seite:

image

Links:
The New CEWP in SharePoint 2010