SharePoint 2010: Neuerungen – Access Web Access (Einführung & Beispiel)

Mit Hilfe der Access Services kann man Datenbanken, die ursprünglich in Access 2010 entwickelt wurden, in SharePoint und somit als Webanwendung portieren! In den Site Templates werden folgende Web Datenbanken angeboten:

image

Man kann die Web Datenbank auch in Access 2010 erzeugen und später in den SharePoint veröffentlichen (Publish to Access Services). Sobald alle Kompatibilitätsprüfungen bestanden sind, erstellen die Access Services alle benötigten Tabellen in Form von SharePoint Listen auf dem Server. Wenn die Aktion abgeschlossen ist, kann man die Daten ohne eigenen Access Client komplett über den SharePoint pflegen.

Ich habe den Weg direkt über SharePoint gewählt, beispielhaft an der “Contact Web Database”. Nachdem ich die Seite erzeugt hatte, gab es diverse Konfigurationsprobleme. Hier die Links, die mir weitergeholfen haben:

SharePoint 2010, this report failed to load because session state is not turned on
Windows PowerShell in SharePoint 2010 – Tutorial II
SharePoint 2010 Windows PowerShell Commands

Das ist die Management Shell, die benötigt wird, NICHT die Windows Powershell!

image 

Gibt man ein paar Datensätze ein, dann sieht das ganze wie folgt aus:

image

Die Oberfläche lässt sich via Access 2010 leicht um weitere Felder ergänzen. Zusätzlich kann man die Datensätze auch in einer Datenblattansicht bearbeiten, diverse Reports generieren und in unterschiedliche Formate exportieren. Somit bringt SharePoint 2010 Out-of-the-Box schon eine tolle Funktionalität zur Verwaltung von Kontakten, Projekten, Problemen usw. mit!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s